.

.

Filme aus der FH Duesseldorf
auf dem Kunstsender 

SOUVENIRS FROM EARTH

Der Spartensender für Videokunst SOUVENIRS FROM EARTH bietet dieses und nächstes Wochenende einen Einblick in 5 Jahre Videoproduktion des Fachbereichs Design der FH Düsseldorf.
Seit November auf dem Kabelnetz von Unitymedia in NRW empfangbar, ist SOUVENIRS FROM EARTH der erste Sender, der verspricht Flachbildschirme in futuristische Gemälde zu verwandeln. Fernsehen wird hier von einem Medium, welches 100%ige Aufmerksamkeit erfordert, zu einer Art Radio für die Augen, eine sich ständig wechselnde Quelle inspirierender und reizvoller Videobilder.

Seit Jahren produziert der Studiengang Kommunikationsdesign der FH Düsseldorf, der über eine Vielzahl von Schnittplätzen und Kameras auf dem neusten Stand der Technik verfügt, Studentenfilme von hoher Qualität. Das 2 stündige FH Duesseldorf SPEZIAL Programm „FILM D-SIGN“, präsentiert von Professor Dr.Reiner Nachtwey umfasst Arbeiten von 17 Studenten der letzten 5 Jahre und bietet so einem breitem Publikum einen Querschnitt durch die filmischen Tätigkeiten der FH.

Neben Animationsfilmen werden computergenerierte Videokunst, kurze Spielfilme, Videoclips und Collagen zu sehen sein.
Das Programm läuft am Samstag 31.Mai um 20 Uhr und wird am Sonntag 1. Juni um 15 Uhr wiederholt. 

 

.

.

Souvenirs from earth, der erste TV Sender für Videokunst, zeigt am 31. Mai um 20:00 ein einstündiges Program FILM D-SIGN, aus dem Studiengang Kommunikationsdesign der FH Düsseldorf präsentiert von  Prof. Dr. Reiner Nachtwey. Das Program wird am Sonntag, dem 1. Juni um 15:00 wiederholt.
Der Sender ist derzeit im digitalen Kabel NRW, Hessen und Baden Württemberg erreichbar.Weitere Informationen:
Souvenirs_from_the_earthwww.souvenirsfromearth.tv

http://de.wikipedia.org/wiki/

Gezeigt werden Filme von:

Till Engel – Der philosophische Goldfisch

Andre Raaff – Fahrenheit 451 (2004)

Jens Diemer – Elementarteilchen (2003)

Oleg Pomjanski – Musikvideo OT (2004)

Till König – Pssst (2005

S. Patricia Moehring – Unreal (2004)

Henning Lederer – Moloch (2004)

 Esther Krahwinkel – Gescheitelte Realität (2004)

Julia Vederina – Scherenschnitt (2006)

Kays Khalil – Hit the Floor (2006)

Melissa Ugurel – Das Paket (2005)

Klaudia Lisiecki – Under my skin (2005)

Tobias Daemgen – Der Alte würfelt nicht (2007)

Lydia Reich – Dunkelgrau (2007)

Johannes Sich – Gaude (2007)

Aryanti Ingenillem / Markus Döpper – Wettentspannen (2007)

.

.

.

.

.

.

.

Der Film von Kays Khalil “Hit the Floor” wurde auf zahlreichen Festivals gezeigt.
Auf den  53. 
Oberhausener Kurzfilmtage wurde der Film mit dem  3sat FÖDERPREIS ausgezeichnet.

.

.

.

.